Referentin (auf Deutsch)

Hier ist Information über 4autism für Menschen oder Organisationen die Interesse haben an ein Referentin.

Ich bekam die Frage was ich tu.  Die versuche ich hier zu beantworten.

Ersten ich bitte Sie um mir einfach mal zu Fragen etwas zu tun. Weil dann kann ich zeigen was ich kann. Und wissen Sie es nicht von mir aber von Publikum ob meine Präsentation wertvoll ist.

Weiter versuche ich hierunter zu beantworten welche Ehrenamtliche Arbeit ich mache, wo und einige Beispielen.    Fragen Sie mir bitte mit hilfe von comment wann Sie noch Fragen haben.

Bei Präsentationen nutze ich das Arbeitsbuch, das ist zu sehen auf:http://www.4autism.nl/wp-content/uploads/2016/01/arbeitsbuch.pdf

Hier hat jemand über uns geschrieben:http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/2203224-Frauen-helfen-Autisten-Mit-Schwaechen-und-Talenten

A  Für verschiedene Schule Universitäten bin ich die Erfahrung -experte.

Beispiel 1:

http://www.han.nl/opleidingen/minoren/levensloopbegeleiding-bij-autisme/praktische-informatie/, jede Gruppe gebe ich ein Präsentation.

Beispiel 2:

Jeden Jahr mache ich die letzte 6 Jahre 3 bis 6 Präsentationen für die Kurs Autismus der Rino Groep.  Diese Kurs ist für Teilnehmer die ein Kurs über Autismus machen von ein und halb Jahr. Teilnehmer haben Universität abgeschlossen danach kann die Student diese Kurs folgen für einen Jahr.

Bei jeden Kurs arbeiten wir zusammen mit viele Lehrer die allen ein Spezialität haben. Zum Beispiel Kommunikation oder Sexuelle Entwicklung. Meistens gebe ich eine Präsentation über die Sozial Kognitive Fähigkeiten. Zentrale Kohärenz, Exekutive Funktionen und Theory of Mind.

Das erkläre ich mit Beispiele von mir selbst oder Menschen mit Autismus die ich kenne.
Auch bekomme ich viele Frage. Weil ich selbst Autismus habe ist mein Blickfeld auf diesen Subjekt anders dann von meinen Kollegen Dozenten.

Ich habe auch mal mit einer Kollegen zusammengearbeitet beim Kurs über Sexualität.

Und verschiedene malen bei Kursen die statt fanden bei einem Heim für betreutes Wohnen.

B Eine Präsentation für interessierte

Das habe ich oft gemacht für Organisationen die Hilfe geben, Kirche, Schule mit einige Kindern mit Autismus und so weiter.

Ein Teilnehmer hat mir das folgende über solch ein Prasentation geschickt:

Guten Tag, wir sind gestern mit vielen Fragen nach Ahaus gekommen zu Ihrem Vortrag. Mit Autisten habe ich bis Sep 2015 keine Berührung gehabt . Mir wurde eine Betreuer Tätigkeit angeboten um einen jungen Mann in die Arbeit zu bringen. Der Betreuer, der mich eingearbeitet hat saß immer neben dem Autisten und begleitete ihn überall hin. Die Arbeit war fürchterlich einseitig für alle. Ich sagte das schaffe ich schon und ich war nach 2 Tagen mit dem jungen Mann alleine in der Firma. Ich habe mich sofort 5m wegsetzt und ihn beobachtet, nach 2 Wochen bin ich die kurzen Wege nicht mehr mit gegangen und im laufe der Zeit 3 Monate habe ich mich immer mehr zurück gezogen. Heute arbeitet er Komplexe Arbeitsschritte vollkommen alleine, weil ich ihn losgelassen habe. Alle haben gesagt das das nicht geht und nun staunen sie was der Junge Mann kann. Was hat das mit ihnen zu tun Frau Arend? Sie haben alle Fragen mit ihrem Vortrag beantwortet. Danke dafür. Ich meine loslassen beobachten im richtigen Moment ein Hinweiß und gut ist . Autisten sollten niemals bewertet werden, denn das geht nicht, ihr seit nur anders mehr nicht, so sehe ich das. Danke nochmals und eine schöne Zeit.“

autismus-zeitung

Eine Präsentation oder eine Tagung für Schulen

Das habe ich gemacht für integriertes Unterricht. Für Schule für Kindern mit schwere Behinderungen. Und für Schule von junge Kindern und auch für Schule für ältere Studenten und ein Schule für Studenten Tischlerei die viele Studenten mit Autismus haben.

Einige Schule haben mir auch gefragt um ein ganze Tag Kurs zu geben. Und da haben wir auch abhangig von die große der Gruppe haben wir denn die Präsentation, Fragen, Und auch in Gruppen an ein Auftrag gearbeitet wobei die Mitarbeiter die Student mit Autismus in Gedanken haben. Und besprechen wie die Auftrag mit ihm schon ist.

Beispiel: Ein Schule für schwer behinderte Kindern hat mir gefragt für ein Tag und mir dieses zurückgeschickt. Das gibt ein Bild hoffe ich.

autismus-referentin

Beispiel: http://www.obsaldoende.nl/schoolprofiel/

Kim van den Akker ist Schulleiterin dieser Dalton Schule. Und Sie hat gesagt das Sie über mir erzählen wollte. So es ist möglich ihr an zu rufen :+31 (0)20 – 665 2663

Auf die Schule Aldoende habe ich ein Tag über Autismus erzählt und mit die Lehrer(innen) geübt authentisch über die Fähigkeiten ihrer Schülern zu schreiben. Aldoende ist eine Regulschule Dalton-Unterrichtung.

Auch gebe ich Präsentation für Betriebe die mir fragen:

zum Beispiel, die Polizei hat mir gefragt ein Präsentation zu geben. Habe ich gemacht.

Und dann danach die Polizeischule, dafür habe ich zusammen mit ein Lehrer Fragen und Antworten auf Film gemacht. Die Polizei-Studenten folgen das mit meiner e-Teaching.

Frank Klein-Hofmeyer kann erzählen was ich für die Polizei gemacht habe. Rufnummer auf Anfrage.

Wir haben Gäste, die uns besuchen und Ferien machen:

Seit 2008 haben wir zuhause ein kleines Gästehaus. Unsere Gäste haben Autismus oder sind Eltern von ein Kind mit Autismus.
Mit Gäste haben ich oft Gespräche. Davon lerne ich viele Geschichte und sehe wie Autismus sich bei verschiedene Leute ausprägt.

Auch gebe ich zuhause Präsentationen vor Menschen mit Autismus(vermutungf) und ihren Eltern, Freunden oder Betreuer.

Personliche Gesprachen sind dieses eigentlich. Ich erklare etwas. Wir sprechen daruber und so geht es weiter.

Zwischendurch etwas leckeres essen. Weil nimmt von alle beteiligte viel Energie.

Am ende gehen die Menschen wieder.   Ich bin kein diplomierte Hilfegeber, Leute ohne Autismus haben oft die moglichkeit uber Ihren Erfahrungen mit gleichdenkende oder fuhlende Mensschen zu reden und davon etwas mit zu nehmen. Fur uns menschen mit Autismus ist es schwieriger uber uns selbst zu sprechen und verstanden zu werden. Meiste Menschen verstehen uns nicht.

Ich habe Gesprache uber mich selber oft und einfach, weil ich viele Menschen mit Autismus begegne. So macht es mir immer Froh das Gesprach einfach zu geben an Leute die so ganz alleine auf die Welt sind weil da keiner ist oder ganz wenige die sie ein bischen verstehen.

auch mal Gespache mit ein Kinder gemacht. Das ist immer ganz schon. Zum beispiel, ein Madchen hat zusammen mit mir aufgeschrieben wie sie ist. Ihren Starken und Sachen die durch ihren Autismus Schwierig sein. Sie hat das spater an ihren mitschulern in ein Vortrag erzahlt. Und aus Respekt von die Mitschuler und Lehrer die beste Note moglich bekommen.

Oder ein schwach begabtes stark autistisches Madschen, das in ein Gesprach von mir mit Fragen geholfen werde sich zu erklaren. Und dann ihr Mutter erzahlte so gerne zusammen etwas zu machen. Obwohl die Mutter das vorher so ganz anders empfunden hatte weil ihren Weg von ausdrucken und die Welt beleben so verschieden ist. Da hatte die Mutter geheult aber jedoch war das Gut.

Eigentlich nehme ich mir die Leute die mal kommen in mein Herz. Weil ich die so, das Beste wunsche. Mit Autismus leben ist schwer, so mann wuncht sie ganz das das Leben gut ist.

Letztes sind da Häuser wo man Menschen mit Autismus betreutes Wohnen anbietet.

Was tu ich dort: Besuchen von die Menschen mit Autismus. Nächste Tag gebe ich eine Präsentation über Autismus und Menschen zu verstehen für die Mitarbeiter. Einige malen auch für die Eltern.

Ich bin zum beispiel : 3 Tagen in der Schweiz gewesen. Fachtagung gegeben bei Wohnheim Klosterfiechten http://www.liv.bs.ch/ueberuns.html Ich bin gefragt von Herr Lambert Schonewille Und habe eine ganz schone Zeit in Basel gehabt.

Beispiel: diese Monat besuche ich ein Heim in Nord-Holland

Jetzt glaube ich, ich habe alles aufgeschrieben was ich so in die letzte Jahre gemacht habe.

Mit alles was ich mache ist es meiner Ziel das die Verständnis zwischen ein Mensch mit Autismus und seine Umgebung wachst.

Das alles war nur moglich weil ich von vielen Unterstutzt bin. Dafur danke. Auch dank an die Stiftung die dieses moglich macht.
Die Prasentationen und die Gruppen haben mir in die letzte Jahren so geholfen mein eigenes Autismus ze verstehen. durch die Fragen der Gruppen, de Welt besser zu verstehen. Und durch das wieder und wieder vorbereiten von wieder ein Prasentation habe ich fuer mich selfst ein klasse education wie ich weiter entwicklen kann.

Vielen Dank für das lesen und ich hoffe das Sie mir einladen eine Vortrag zu machen

Freundliche Grüßen,

Marianne van der Arend aus name von Stiftung 4autism, die es mir moglich macht die Prasentationen zu geben.

Kottiger Hook 58

48599 Gronau

Rufnummer: 02565-4053633

Email: marianne@looking4ward.nl

Website: http://www.4autism.nl/?page_id=177 / http://www.facebook.com/stichting4autism